Strahlenstützpunkt

am .

Die Freiwillige Feuerwehr Münzkirchen ist als Stützpunktfeuerwehr für Strahlenschutz im
Bezirk Schärding zuständig. Aufgabe unserer Wehr ist es, bei eventuellen Störfällen in
Kernkraftwerken, bei Satellitenabstürzen, Unfällen auf den verschiedensten
Transportwegen, Vorfällen mit radioaktiven Stoffen in Krankenhäusern oder Labors, etc.,
gezielte Einsätze bzw. Hilfeleistungen durchzuführen und zu koordinieren.
Um auf solche schwierigen Einsätze gut vorbereitet zu sein, werden jährlich diverse
Übungen, durchgeführt. Diese setzen sich wie folgt zusammen:

  • Theoretische Schulungen im Feuerwehrhaus
  • Einsatzübungen (auch mit Stützpunktsfeuerwehr Aurolzmünster - Bez. Ried)
  • Schulungen von interessierten Feuerwehren im Bezirk Schärding

 

Abgesehen vom Übungsdienst werden auch Kurse bzw. Weiterbildungslehrgänge an der
Landesfeuerwehrschule besucht. Unsere Feuerwehrmänner machen zusätzlich auch
Strahlenschutzleistungsleistungsprüfungen zum Erwerb von
Strahlenmessleistungsabzeichen, welche eine hohe Anforderung an die Teilnehmer
stellen. Abgesehen vom Übungsdienst werden egelmäßig an bestimmten Orten
Leerwertmessungen durchgeführt. Diese Messungen dienen der Kontrolle der Werte, sind
aber auch eine gute Übung für den Umgang mit den Messgeräten. Die daraus
resultierenden Messergebnisse, in Kombination mit den im Einsatzfall gemessenen
Werten, geben den Einsatzkräften Aufschluss über eine eventuelle Verstrahlung bzw.
Kontamination. Die Messwerte dieser Leerwertmessungen ergeben sich aus der
natürlichen Strahlenbelastung, welche sich aus der kosmischen (Höhen-) Strahlung und
der terrestrischen (Boden-)Strahlung zusammensetzt.

 

Die Ausrüstung der FF Münzkirchen im Bereich Strahlenschutz umfasst:

1 Messkoffer Automess mit Inhalt
2 Dosisleistungsmessgeräte AD2
1 Kontamat ADK
1 Bechersonde
Hochdosissonde
1 Alpha-Beta-Gamma-Sonde
1 Teletectorsonde Automess ADT
1 Teletectorsonde 1X1000W
3 Taktische Dosimeter DIXI (Alarmdosimeter)
3 Taktische Dosimeter (Automess - seit 2007)
12 Persönliche Dosimeter
2 Markiersets
1 Kiste mit Absperrmaterial /Zusatzausrüstung / Gummihandschuhe /
3 Schutzanzüge der Schutzstufe 2
Atemschutzfilter P-3
Zusatzausrüstung im TLF für Dekontaminationsmaßnahmen