Atemschutzstrecke

am .

Atemschutzstrecke im Feuerwehrhaus:

Interessierte Feuerwehren können die Übungsstrecke für ihre Ausbildungszwecke nach Rücksprache mit der Feuerwehr Münzkirchen (Kdt. HBI Thomas Strasser) gerne nutzen!!!

Seit dem Februar 2009 ist im Feuerwehrhaus eine multifunktionelle Atemschutzstrecke fertiggestellt. In einem variablen Übungssystem können in der Strecke verschiedene Einsatzszenarien unterschiedlich nachgestellt werden um so Übungen und Schulungen auch abwechslungsreich gestalten zu können. Durch eine Leiterverbindung über den Schlauchturm ist auch bereits ein Atemschutzangriff von der Fahrzeughalle ausgehend möglich. Im Inneren befinden sich zwei verschiedene Räume, in denen diverse Aufgaben wie (Zählerkasten abschalten, Gas ablesen, aber auch Druckleitungen schließen, Schraub-verbindungen lösen etc) nachgestellt werden können. Über ein eingebautes Kriech- und Klettersystem ist auch das Üben in kleinsten Räumen bei völliger Dunkelheit möglich.
 

Ihre Feuertaufe bestand die Übungsstrecke bei der im Frühjahr 2009 erstmals in Münzkirchen durchgeführten Atemschutzleistungsprüfung bei der 33 Trupps zur Prüfung angetreten waren und großteils ihre Leistungsabzeichen erfolgreich errangen.

 

Neu !!! Neu !!! Neu !!!:

Im Oktober 2010 wurde das Feuerwehrhaus um eine Atemschutzflaschenfüllstation für Atemschutzflaschen (200 bar bzw 300 bar) erweitert, womit nach Übungsende die eingesetzten Flaschen direkt im Feuerwehrhaus wieder befüllt werden können.

Eine Reinigung der eingesetzten Geräte bzw. Masken ist gegen einen geringen Unkostenbeitrag für das Desinfektionsmittel (ein 3-fach Reinigungsbecken bzw Trockenschrank ist im Feuerwehrhaus vorhanden) ebenfalls möglich, Duschmöglichkeiten für die Mannschaft sind ebenfalls vorhanden.