Feuerwehr Münzkirchen

Ü55 Zivilschutzschulung

Geschrieben von Simon am .

Erste Ü55-Schulung 2019

 

Zur ersten Schulung, des Jahres konnten 7 Ü-55 und 5 jüngere Kameraden der FF Münzkirchen, sowie die Ü-55 der FF Schießdorf im Schulungsraum der FF Münzkirchen begrüßt werden.

Der Vortrag des Zivilschutzbeauftragten der Gemeinde Münzkirchen und Kommandant der FF Schießdorf Peter Mayr, bezog sich auf die verschiedenartigsten Belange der Zivilschutzarbeit.

Diese beinhaltenim Wesentlichen die Information der Bevölkerung und dievorbeugenden Vorbereitung auf Schadensfälle. Vom kleinen Haushaltsunfall bis zum Großschadensereignis erstrecken sich die Belange des Zivilschutzverbandes.

Im Speziellen wurde der „Blackout“, ein großflächiger länger andauernder Stromausfall, mit dessen Auswirkungen besprochen. In diesem Fall kommen auch auf die Feuerwehren besondere Aufgaben zu, welche in diversen Katastrophenszenarien vorzubereiten sind.

Peter Mayr wies auf die „Zivilschutz App“ und auf die „Homepage“ des Zivilschutzverbandes hin, welche sehr gute Informationen für Vorbeugung und Bewältigung von Krisensituationen geben.

Diverse Informationsbroschüren wurden, mit der bitte um Weitergabe, verteilt. Da Zivilschutz die ganze Bevölkerung angeht sollten auch die die Feuerwehrmitglieder Aufklärungsarbeit leisten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok